No need to hide
*ich will prosecco und meine freunde verdammt!

Der Tag beginnt damit dich fertig zu machen, zu duschen und zu Frühstücken, ich gehe in den Coffe Shop zum Frühstücken.Dort wartet eine Familie auf mich, eine Hand, keine Umarmung vom Vater, wenigstens links und rechts ein Küsschen von der Mutter- und von derren Kinder, ein geschämtes Happy Birthday, als wäre es richtig unangenehm so etwas zu sagen. In so Momenten merkst du das diese übertriebenen Umarmungen am morgen deines Geburtstages dir fehlen, die fehlt selbst die Art das du geweckt wirst in dem jemand über dich rollt.Ich habe mich selten so falsch gefühlt.
Ich finde das so merkwürdig, so ein Familien Leben muss sowieso merkwürdig sein, die Mutter kocht nicht- sie gehen meistens alle im Hotelrestaurant essen, gerne auch nicht zusammen. Frühstücken, das tuen sie zusammen aber nur weil alle zur gleichen Zeit raus müssen.
Die Mutter wäscht nichtmals die Wäsche oder macht den Haushalt,dafür gibts angestellte, arbeiten geht sie auch nicht, lieber mit den Freundinnen shoppen oder Sport machen. Wer wünscht sich nicht son Leben? Es ist langweilig, irgendwann macht der Scheiß doch keinen Spaß mehr.

Was solls.
Ich habe heute das erste mal in der Küche gearbeitet,Bäckerei. Weil ich ja den Kuchen selber machen wollte.Er ist waaaaahnsinnig süß geworden. Danach habe ich noch einen 2. Kuchen gemacht und danach Schokocroissans Was habe ich noch gemacht..mh..Brot..und noch einen Kuchen Und Fritierte Bananen mit Vanille Souce, gott wie lecker das aussah!!

Als ich in mein Zimmer zurück kam stand da ein Obstkorb und eine Karte vom Hotel
Schade ist in dem Korb-Bananen, Litchees, Orangen, Trauben mit Kernen und! eine Frucht die ich ncihtmals beim Namen kenne :D
Keine Erdbeeren, Ananas, oder Wassermelone :/

Okay, abens wollten die mit mir den Kuchen dann im Moon River Pub essen. Ich dachte okay, gehst du hin frisst deinen Kuchen und gehst wieder.
Aber fangen wir vorne an.
Wir gingen rein und setzten uns an den Tisch wo Mr.Niehaus mit seiner Frau saß.Danilo, einer der Angestellten saß auch mit bei uns am Tisch, das fand ich auch in Ordnung denn von ihm kam der Obstkorb! Aber wer alles an meinem Tisch saß. Erstmal Na Ploy und Renee, dann die Schwester von Na Ploy und ihre Tochter dann noch Jessica und Anthony.Aber eine mir völlig fremde Frau saß auch da. Und wegen ihr musste ich mich umsetzten, ganz ehrlich an meinem Geburtstag will ICH der Mittelpunkt sein, wenigstens einmal im Jahr aber nein, ich saß am Ende des Tisches und nein es hat niemand mit mir geredet, die wollten nur den Kuchen und das meine ich so wie ich das sage. Ich fand das so schrecklich, ich sitze an einem Tisch mit Menschen die mich nicht lieben und eigendlich nur von denen aus Höflichkeit,sowas wiedert mich an. Ich kam mir so falsch vor, an meinem Geburtstag,was soll das?
Aber Na Pueng kam noch und hat mir Geschenke mitgebracht ich fand das so toll ♥ Neue Uhr und neue Tasche
Und die Karte war die süßeste ♥

Nunja das wars von meinem Geburtstag :/

Ich habe heute echt gemerkt wie ich euch vermisse

Vergesst mich nciht.

25.5.09 15:51
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

*The Navigation

*Beginning *booK *It's Gone *Three Month Thailand o9

*The Girl

*About me?! *Wishlist *On Tour *why vegetarian?

* 'bout friends

*best friends *Bilder<3 *B-day *Abschlussfahrt

* Lieblinks.

*Jackie *Vany *Julia *Jenny Kek'se Online

Gratis bloggen bei
myblog.de